Selbstaufblasende Isomatten – Problem mit Ventilen

Was haben alle die 3 Matten, selbstaufblasende Isomatten, von den Firmen:

gemeinsam ?

3 aufblasbare Matratzen - MCKinley, GrandCanyon und Outwell

v.l.n.r. McKinley, Grand Canyon, Outwell

Lösung

Richtig, sie sind, wie es im Titel  schon steht, selbstaufblasend, bieten mehr oder minder guten Schlafkomfort und verlieren nach einiger Zeit Luft. Mit einiger Zeit ist hier ein Zeitraum von einem Tag  bis hin zu  knapp unter 3 Jahren angegeben.

Was haben diese Matten noch gemeinsam, genau sie haben alle den gleichen Ventilkörper verbaut und somit die gleiche Schwachstellen. Die von mir mit einem roten Kreis gekennzeichnet Stellen sind die Schwachpunkte bei diesen Matratzen in Kombination mit diesem Ventil.

geklebtes Ventil

Schwachstelle am geklebten Ventil

Grand Canyon Isomatte Cruise 7.5 XW Ventil Nahaufnahme

Woran es genau liegt kann ich selbst leider nicht genau sagen. Die Vermutung legt aber nah, dass an diesen Eckpunkten der Druck auf Dauer so hoch wird, das der Kleber nachgibt oder das Material so dünn verarbeitet ist, dass diese Stellen porös werden oder einfach nur nachgibt – eine Undichtigkeit, auf die man gerne verzichten möchte.

Eine Anfrage und Erklärung des Problems an den Outwell Support ergab eine kurzes klares Statement

Wir kennen diesen Fehler nicht!

Vielleicht liegt die Antwort des Service Mitarbeiters auch daran, dass solche Isomatten vom Käufer nach ein paar Jahren in die Tonne geworfen werden und einfach wieder Neue gekauft werden oder die Käufer die Lust am Campen verloren haben oder auf einen Wohnwagen gewechselt haben. Sicherlich gibt es noch X andere Gründe.

Die Folge daraus:

Am nächsten Morgen wacht man auf, friert eventuell, liegt auf einer platt gedrückten Isomatte und hat Rückenschmerzen, weil die Nacht einfach nur schlecht war.

Googlet man nach diesem Fehler, findet man in verschiedenen Foren auch andere Hersteller, die diesen Ventilkörper in ihren Luftbetten verbaut haben und somit das gleiche Problem haben.

DIE ZUSAMMENFASSUNG ÜBER DIESE DEFEKTEN MATTEN:

Wir haben jeweils 2 Matten von den oben genannten Hersteller gekauft gehabt und  alle besitzen den gleichen Fehler!
Die von gekauften Matten waren auch nicht häufig nicht im Einsatz, wenn es hochkommt waren es in einer Camping Session ca. 10 Nächte – bis auf die Outwell, da tauchte der Defekt noch in der ersten Nacht auf.

Wir selbst schauen uns jetzt nach anderen Matten um. Ob wir zu den alten Schaumstoffisomatten zurückgehen oder vielleicht auf Feldbetten umschwenken, ist noch offen.

EIN HINWEIS NOCH:

Solltet ihr Luft bei Eurer Matten verlieren, prüft als 1. diese Stelle mit etwas Wasser. Inwiefern die Stelle reparabel ist, prüfe ich in Kürze und schreibe dazu einen weiteren Beitrag.

 

NACHTRAG 20:53

Heute konnten wir die 2 Outwell Matten vor Ort in Husum gegen Neue umtauschen. Auch diese haben den gleichen Fehler, ohne das jemand auf diesen nur eine Nacht geschlafen hat.

Ein Video vom Ventil – leider nicht ganz scharf, jedoch erkennbar

Kommentare (7) Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Seamgrip von McNett – das neue Wundermittel gegen Löcher? - Blackloop

  2. Hallo, hatte das gleiche Problem bei meiner Outdoor Matte. Habe das Ventil neu verklebt. Das hält zwar, aber das Ventil hat auch einen Fehler, sodass mit der Zeit über das Ventil die Luft ausströmt. Fazit: Alles Wegwerf-Produkte. Sollen ja auch nicht so lange halten, ansonsten würde die Wirtschaft zum Erliegen kommen.

    Antworten

  3. Ich habe auch eine Grand Canyon. Hier tritt der Luftverlust über das Ventil selbst auf, man kann es gar nicht fest genug zudrehen. Ich habe ein v Video gesehen, wo gezeigt wird, wir man das Ventil e ersetzt. Kann das sein?
    https://youtu.be/Uuh3olrqhQE

    Antworten

  4. Hallo,
    ich habe eine Grand Canyon Isomatte gekauft. Bei mir ist das Problem auch bereits nach ca. 12 Nächten innerhalb von 2 Jahren aufgetreten. Schade, da ich ansonsten sehr zufrieden war mit der Matte.
    byE
    Simon

    Antworten

  5. Hi! Ich habe heute eine Robens Rockshield 50 gekauft. DIe hat auch solch ein ovales eingeklebtes Ventil. Dort war bereits „ab Werk“ ein Loch direkt an der Kante den Plastikkörpers: Die Matte wurde im Werk derart kompakt zusammengerollt, dass die Kante des Plastikkörpers sich durch den Stoff gerieben hat. Ich habe den ganzen Tag damit verbracht, eine geeignete Matte ohne diese Ventilart zu finden. Denn auf sämtlichen Fotos von allen Matten sieht man sehr starke Falten um das Ventil herum, selbst wenn die Matte nicht voll aufgeblasen ist. Ich bin nur bei Vaude und Exped fündig geworden. Nun wird es die Exped SIM 5. Die Exped SynMats haben das Problem, dass sich die Verschweißungen zwischen den Luftkammern sehr häufig auftrennen und dadurch aus 2 Kammer 1 große wird. Ich bin überzeugt, dass eine Isomatte zu einfach wie möglich gebaut sein sollte. Keine separaten Luftkammern und keine abrupten Materialübergänge (Stichwort Strukturkompatibilität). Da fallen sogar die teuren Therm-a-rest Matten raus. Natürlich muss man dann zu etwas schwereren Matten greifen, leider.

    Antworten

  6. Hallo,
    Ich habe heute meine 10cm Outwell Nirvana ausgepackt und musste feststellen, dass der „Rahmen“ um das Ventil viel zu scharfkantig ist. Da stellt sich meiner Meinung gar nicht die frage, ob die spitze Kante die Hülle durchsticht, sondern nur wann es passieren wird.
    Die Art des Ventils scheint Outwell ja inzwischen geändert zu haben.
    Mich würde Interessieren, für welches Modell ihr euch letztendlich entschieden habt.
    Wie sieht es mit der Outwell Dreamboat aus? Dort scheint es ja konstruktionsbedingt vielleicht nicht diese Probleme mit der Ventilkante zu geben, oder?

    Antworten

  7. Hallo,

    hatte gleiches Problem nach 2,5 Jahren bei Outwell Dreamcatcher. Hatte aber Glück mit dem Händler, der hat es auf Kulanz getauscht.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.